KRETA

Eine Reise in Zeiten der Krise

 

Pfingstferien  - eine gute Zeit für einen Urlaub im östlichen Mittelmeer !!! 

Nach 3 Stunden Flug Ankunft auf dem Flughafen von Heraklion. Der Transfer Richtung Westen, zum Ziel Georgiopolous, dauert ca. 1,5 Stunden, aber das lohnt sich. Es gibt noch einen zweiten Flughafen, Chania, der näher liegt aber seltener angeflogen wird.

 

Wir waren im Hotel Happy Days und happy.

Ein kleines Hotel mit nur 90 Zimmer, frisch renoviert, in den Zimmern Flatscreens und moderne Bäder. Es wird Halbpension( Essen gut ) und All inclusive angeboten. Das Ganze auch ohne Club Atmosphäre.Ferne gibt es einen kleinen Pool mit netter Beach Bar – Alles gut ! Das Schwesterhotel Georgipolous Resort ist in 5 Minuten mit Shuttlebus zu erreichen. Hier gibt’s 2 Wasserrutschen und einen größeren Pool, für die Kids bestimmt ein Erlebnis.

Für alle die gerne Ausflüge unternehmen ist diese Region Kretas geeignet: Rethymnon, mit seiner schönen Altstadt und dem bekannten Hafen, liegt nur 13km östlich entfernt und sehr gut mit dem Linienbus zu erreichen. In die entgegengesetzte Richtung liegt Chania, wunderschön und schon die Autofahrt entlang der beeindruckenden Orleander Alleen ist es wert.

Dahinter das Gebirge, bis zu 2000m hoch. Wanderer, Mountainbiker oder auch Urlauber, die schöne Landschaft mit Ausflügen verbinden wollen, sind hier richtig. Natürlich ist von hier aus auch die weltbekannte Samariaschlucht gut zu erreichen, aber bitte nur für geübte Wanderer !

Auch für Strandurlauber ist dieser Küstenabschnitt sehr zu empfehlen. Ein 11km langer Sandstrand, ohne Privatstrände, komplett frei zugänglich- ein Eldorado für Strandläufer.

 

SO VIELE NETTE MENSCHEN habe ich schon lange nicht mehr auf einem Fleck getroffen.

Es waren alle Griechen einfach nur freundlich !!!

Das Land braucht die Touristen- und ich kann es uneingeschränkt empfehlen.     

HELLAS

 

 

 

   

Weitere Reiseberichte von Sabine Talenti

ALDIANA Furteventura

Fuerteventura für Strandläufer und Sandbuddler - Ein Reisebericht von Sabine Talenti

» Diesen Bericht lesen » Alle Berichte von Sabine Talenti