Malaysia

... ein Land zum Entdecken

Ende Oktober ging es für mich und weitere Teilnehmer auf den Famtrip von Tourism Malayasia mit Turkish Airlines nach Kuala Lumpur. Nach eine Kurzen Zwischenstopp in Istanbul(für mich Shoppingfan ein Paradies) ging es über Nacht weiter nach Malaysia.

Insgesamt 13 Stunden reine Flugzeit lagen vor mir, aber dank sehr gutem Service bei Turkish Airlines (Essen/Getränke/Entertainment) und bequemen Sitzen war dieses problemlos machbar.

Nach der Ankunft in Kuala Lumpur ging es direkt in das Hotel The Traders, das Beste gleich zu Beginn. Nach über 1 Stunde Fahrt zum Hotel und einer kurzen Verschnaufpause wurden mir mit einem leckeren Meeresfrüchte Buffet belohnt.Abends dann noch das Highlight: Die legendäre Sky Bar mit dem absolut besten Blick auf die Petrona Towers!

Nach dem Programm des nächsten Tages unteranderem mit Shopping in der Stadt gab es am Abend ein grosses Event:

Citrawarna 2015: Ganz Kuala Lumpur auf den Beinen.Essensstände überall, tolles Showprogramm(die Geschichte Malaysias/Modenschau/etc.).

Anschliessend noch kurz ins Nachtleben gestürzt und dann mehr als gut im ‚Shangri La Kuala Lumpur‘ geschlafen. Ein herrvoragendes Frühstücks Buffet, riesige Zimmer und ein aufmerksamer Service. Das Hotel ist ein spitzen Haus der Shangri La Kette, obwohl mein Herz dem Traders gehört.

Am nächsten Morgen Abfahrt zu den Cameron Highlands.

Unser Guide vor Ort, hat ein lecker Mittagessen auf der Fahrt organisiert und nachmittags sind wir im Hotel ‚Copthorne‘ angekommen. Ein sehr großes Gebäude und eine eher kühle Atmosphäre. So hatte ich mir Malaysia nicht vorgestellt. Die Landschaft in der Umgebung ist sehr schön….Erdbeerfelder/Teeplantagen/Wanderwege etc. Nachts kann es in den Highlands recht kühl werden. Am 2.Tag stand eine große Wanderung an. Man sollte fit sein und eine gute Kondition haben, es ist schon anders als im Pfälzer Wald zu wandern.

Hier der Link zu den Jungle Trails: http://www.cameronhighlandsinfo.com/jungle_trekking/

Anschliessend gab es als Belohnung ein leckeres Essen und viel Freizeit am Nachmittag. Wir haben uns eine Massage gegönnt und abends durften wird das grosse Steam Boat Dinner geniessen (alle Fleisch/Gemüsesorten lecker in einem großem Topf gegart und dann Nudeln und ein Ei rein). Das kann ich jedem nur empfehlen.

Am nächsten Morgen Abfahrt in den Dschungel mit abwechslungsreicher Landschaft auf dem Weg dorthin.  An der Anlegestelle zum  ‚Mutiara Taman Negara‘ mussten wir zur Sicherheit Schwimmwesten anlegen um über den grossen Teich zum Hotel zu kommen. Das Gepäck kam auch heile an und nach einem herzlichen Empfang durften wir in unsere Hütte. Hier lässt es sich gut 2 Nächte aushalten.Die Nachtsafari war wirklich interessant…mit Taschenlampe durchs Dickicht und Tiere beobachten.

Das Essen im Mutiara Resort war lecker. Am Abend bekamen wir noch überraschensd Besuch eines Tapirs. Ein wahres Fotospektakel !

Wir sind nochmal mit dem Boot übergesetzt und wollten uns die kleinen Buden auf dem anderen Ufer anschauen…aber da verpasst man nichts. Danach gab es auf dem Bootrestaurant einen leckeren Fruchtshake der umgerechntet nur ein paar Cent kostet.

Am nächsten Morgen haben wir dann den Dschungel zu Fuss erobert inklusive Canopy Walk, auf einer 40 Meter hohen Hängebrücke über dem Dschungel (mit Höhenangst nicht wirklich zu empfehlen). Danach ging mit einem Boot zu den einheimischen Völkern. Dort wurde uns gezeigt  mit Pfeil und Bogen zu jagen.

Weiter geht es zum Mittagessen, auf einem Boot mittem im Dschungel, mit leckerem Buffet .Wir waren  entspannter denn je.

Anschliessend noch ein Stopp bei den Wasserfällen, mit der Möglichkeit zum Baden.

Mit den Booten durch den Dschungel zu fahren ist wirklich wunderschön

Abends gab es noch ein sehr leckeres Grillbuffet und ein Dia Vortrag.

Den letzten Tag der Rundreise verbrachten wir dann in Kuantan. Eine lange Busfahrt aus den Highlands inklusive kurzem Mittagsstopp.

Das ‚Swiss In Garden Beach Kuantan‘ liegt direkt an einem langen und breiten Strand und überzeugt durch riesige Zimmer und sehr gutes Frühstück und Abendessen. Einen schönen Wellnessbereich wird auch geboten. In das  Nachtleben von Kuantan ist es auch nur ein kurzer Weg. Ein Vorteil ist daß von Starbucks über Supermärkten und Geschäften alles vorhanden ist.

Am letzten morgen hieß es Abschied nehmen und es ging zurück nach Kuala Lumpur. Unterwegs das letzte Highlight die Batu Caves(riesige Statuen und gigantische Höhlen). Leider hatten wir nur wenig Zeit, einen halben Tag kann man dort schon auf jeden Fall verbringen.

Die letzte Nacht in Kuala Lumpur verbrachten wir im ‚Swiss Garden Hotel & Residence‘…mit wunderschönen Appartments in der Residence. Der Infinity Pool über den Dächern der Stadt ist Weltklasse.

Das Hotel liegt 5 Gehminuten von China Town entfernt. Dadurch liegt es perfekt für Shoppingwütige und Nachteulen. Das Essen war Bestens. In unmittelbarer Nähe gibt es auch Subway etc.

Nachmittags schauten wir uns noch Kuala Lumpur an wie zum Beispiel den Central Market am Hauptbahnhof. Dort findet man viele Restaurants und viele Einkaufsmöglichkeiten für die letzten Mitbringsel.

Dann ging es auch schon wieder zurück. Acht erlebnisreiche Tage liegen hinter mir mit tollen Erinnerungen im Gepäck. Malaysia hat noch so viel mehr zu Bieten wie zum Beispiel der Peninsula vorgelagerten Inseln und auch Borneo.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ihre/eure Angelika Wilhelm

Weitere Reiseberichte von Angelika Wilhelm

Zypern

... eine Insel zum verlieben. - Ein Reisebericht von Angelika Wilhelm

» Diesen Bericht lesen » Alle Berichte von Angelika Wilhelm

Ich war noch niemals in New York

Eine Städtereise in die Weltmetropole am Hudson River - Ein Reisebericht von Angelika Wilhelm

» Diesen Bericht lesen » Alle Berichte von Angelika Wilhelm

Istanbul

Europäische Kulturhauptstadt 2010 mit den vielen Gesichtern   - Ein Reisebericht von Angelika Wilhelm

» Diesen Bericht lesen » Alle Berichte von Angelika Wilhelm

La Réunion

Willkommen im Paradies - Ein Reisebericht von Angelika Wilhelm

» Diesen Bericht lesen » Alle Berichte von Angelika Wilhelm

MS Astor

Kreuzfahrtroute von Lissabon nach Bremerhaven - Ein Reisebericht von Angelika Wilhelm

» Diesen Bericht lesen » Alle Berichte von Angelika Wilhelm